Abnehmen und gesünder werden - Einfach Gesund

Abnehmen und gesünder werden

Wir stellen Ihnen drei Diäten vor, bei denen Sie es sich schmecken lassen können
Abnehmen und gesünder werden 1024x678 - Abnehmen und gesünder werden
Gesund und schlank: Wir haben die richtigen Diät-Tipps; Bild: pexels.com

Diäten gibt es wie Sand am Meer. Manche scheinen zu funktionieren, bei anderen wiederum ist der Jo-Jo-Effekt so groß, dass man sich die Diät besser gespart hätte – weil sie zu einseitig sind. Wichtig bei einer Diät ist nämlich, dass die Ernährung auch weiterhin ausgewogen ist. Dann macht sie nicht nur schlank, sondern hält auch gesund, wie diese drei:

Intervallfasten

Das Fasten gilt als das neue Wundermittel und tatsächlich bestätigen erste Studien, dass nicht nur die Kilos purzeln, sondern auch die Zellen sich verjüngen. Intervallfasten schützt vor Diabetes und kann sogar bei manchen Krebstherapien unterstützend wirken. Fasten ist für den menschlichen Körper nichts Ungewöhnliches. Ganz im Gegenteil: Die dauerhafte Verfügbarkeit von Essen, wie wir das heute kennen und leben, ist unserer Natur eigentlich vollkommen fremd. Beim Intervallfasten gibt es verschiedene Methoden, etwa nur acht Stunden am Tag zu essen und 16 Stunden zu fasten oder fünf Tage zu essen und zwei Tage nicht zu essen. Welche Methode man wählt, hängt vom jeweiligen Typ ab. Wichtig ist nur, dass man länger als 12 Stunden am Stück fastet, weil erst ab dann der Körper die Reserven in den Zellen angreift.

Mittelmeer-Diät

Nachweislich leiden Menschen, die rund um das Mittelmeer leben, seltener an Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Auf Kreta liegt die durchschnittliche Lebenserwartung gar über dem europäischen Durchschnitt. Nur logisch also, dass die traditionelle Küche im Mittelmeer auch eine Diät inspiriert hat, die sogenannte Mittelmeer-Diät, oder Kreta-Diät, wie sie auch genannt wird. Der Speiseplan umfasst viel Gemüse, frischen Salat, Fisch, wenig rotes Fleisch, dafür aber viel Olivenöl und kaum Salz. Und natürlich darf das Glas Rotwein auch sein. Nur bei der Zubereitung weicht die Diät stark vom Mittelmeer ab: Dort wird nämlich traditionell viel frittiert, was bei der Diät nicht der Fall ist. Die Mittelmeer-Diät ist also mehr als eine Diät, sie ist eine Ernährungsumstellung, bei der das ganze Jahr Urlaubsfeeling aufkommt.

Dash-Diät

DASH steht für Dietary Approaches to Stop Hypertension, also ein Diät-Ansatz gegen Bluthochdruck. Und deswegen ist das Ziel dieser Diät weniger die Gewichtsabnahme, sondern die Senkung des Bluthochdrucks – und damit die Eindämmung seiner gesundheitlichen Folgen, wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Herzschwäche. Die Ernährung spielt hier, neben anderen Faktoren wie Alter, Geschlecht und Gene eine zentrale Rolle. Der Speiseplan ist also voll von Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, gepaart, mit magerem Fisch und Fleisch. Studien haben nämlich gezeigt, dass eine Umstellung auf pflanzenbasierte Ernährung einen gesunden Blutdruck fördert. Verzichtet wird daher auf rotes Fleisch, Salziges wie Chips, Fertigprodukte und Süßigkeiten. Durch diese viel gesündere Ernährung stellt sich der Gewichtsverlust von ganz allein ein.

Das könnte Sie auch interessieren: