Wohlfühlen durch gesunde Ernährung: So gelingt die Umstellung

Wohlfühlen durch gesunde Ernährung: So gelingt die Umstellung

Einem Bericht der Global Burden of Disease zufolge ist rund jeder fünfte Todesfall auf ungesunde Ernährung zurückzuführen. Ausgewogener und gesunder Ernährung wird häufig nach wie vor noch kein hoher Stellenwert beigemessen. Und das, obwohl die Folgen weitestgehend bekannt sind. Umfragen zufolge achtet noch nicht mal die Hälfte der Deutschen darauf, was auf den Teller kommt. Fast-Food, Fertigprodukte und Co. gehören daher oft zum Alltag. Dabei kann die gesunde Ernährung so viele Vorteile mit sich bringen. Denn nicht nur die körperliche Gesundheit kann dadurch verbessert werden. Auch für das geistige Wohlbefinden ist ausgewogene Ernährung unerlässlich.

Ein vitales Leben beginnt bei der Ernährung
Gesunde und ausgewogene Ernährung ist die Basis für einen gesunden Lebensstil. Der menschliche Körper braucht die richtige Mischung an Nährstoffen, um auf Dauer optimal funktionieren zu können. Mit Lebensmitteln wie reichlich Obst, Gemüse und Vollkornprodukten wird die Versorgung mit Nähr- und Ballaststoffen sichergestellt. Die Essgewohnheit vieler Menschen sehen jedoch ganz anders aus. Zu viel Zucker, Fett und Salz stehen oft auf dem täglichen Speiseplan. Eine dauerhafte ungesunde Ernährung hat jedoch viele negative Folgen wie

  • Übergewicht,
  • Diabetes,
  • Bluthochdruck,
  • Oder ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen.

Die körperlichen Folgen sind aber längst nicht die einzigen. Auch auf die Stimmung kann sich ungesunde Ernährung auswirken. Erschöpfung, schlechte Laune und Reizbarkeit können ebenfalls auf mangelnde Nährstoffe im täglichen Ernährungsplan zurückzuführen sein.

Superfoods im Überblick: Diese 3 Lebensmittel sind wahre Wunderwaffen

Superfoods gewinnen immer mehr an Beliebtheit. Hierbei handelt es sich um Lebensmittel, die aufgrund ihrer hohen Nährstoffdichte als besonders gesundheitsfördernd gelten. Dabei gibt es eine Vielfalt an verschiedenen Superfoods. Von exotischen Früchten bis zu heimischen Pflanzen:

Süß und doch gesund: Manuka-Honig
Manuka-Honig ist aufgrund seiner Süße als Superfood bekannt und beliebt. Dieser spezielle Honig aus Neuseeland schmeckt nicht nur gut, sondern besitzt auch antibakterielle Eigenschaften. Außerdem wirkt Manuka-Honig nachweislich antiseptisch und wundheilend. Daher wird er oft als wohltuendes Naturheilmittel eingesetzt. Wenn Sie Manuka-Honig kaufen, werden Sie auch vom einzigartigen Geschmack überrascht sein. Im Gegensatz zu normalem Honig hat Manuka-Honig nämlich würzige und leicht scharfe Noten.

Nachhaltig und klimafreundlich: Leinsamen statt Chiasamen
Tatsächlich gibt es viele Lebensmittel, die als „Superfood“ bezeichnet werden, den Namen aber gar nicht verdient haben. Leinsamen wiederum sind ein wahres Superfood. Die winzigen Samen sind reich an Ballaststoffen, Proteinen und Omega-3-Fettsäuren. Sie helfen unter anderem bei Verdauungsproblemen, bei der Senkung des Cholesterinspiegels und auch im Kampf gegen Entzündungen im Körper. Das Beste daran ist, dass Leinsamen leicht in die Ernährung integriert werden können. Egal, ob in Smoothies, Müsli oder Joghurt. Der Geschmack von Leinsamen ist relativ neutral. Im Gegensatz zu den bekannten Chiasamen sind Leinsamen wesentlich nachhaltiger, da sie hauptsächlich in Europa angebaut werden.

Die exotische Wunderwaffe: Acai-Beeren

Acai-Beeren kommen aus Brasilien. Dort werden sie bereits seit Jahrhunderten effektiv gegen so manche Beschwerden eingesetzt. Mittlerweile haben es die kleinen Früchte auch nach Europa geschafft. Acai-Beeren werden aufgrund ihrer besonders hohen Nährstoffdichte geschätzt. Man sagt den Beeren nach, dass sie sowohl die Herzgesundheit fördern als auch Entzündungen im Körper lindern können.

Gesunde Ernährung: Tipps für den Alltag

Eine gesunde Ernährung ist der Grundstein für ein gesundes und vitales Leben. Im hektischen Alltag fällt es oft aber schwer, auf ausgewogene Mahlzeiten zu achten. Doch das muss nicht sein. Mit den folgenden Tipps gelingt eine langfristige Ernährungsumstellung:

  • Planen Sie Ihre Mahlzeiten im Voraus: So bleibt nichts dem Zufall überlassen.
  • Achten Sie auf Portionsgrößen: Sie müssen nicht alle ungesunden Snacks aus Ihrem Leben streichen. Es ist wichtig, die Portionsgrößen im Auge zu behalten. Eine Handvoll Chips oder ein kleines Stück Schokolade können gerne in Maßen genossen werden.
  • Ausreichend Wasser trinken: Wasser ist wichtig für den Körper und das Gehirn. Durch eine ausreichende Wasserzufuhr werden Giftstoffe aus dem Körper gespült. Außerdem wird durch eine ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit der Stoffwechsel unterstützt.

Ausgewogen und abwechslungsreich soll es sein

Bereits durch eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung können Sie sicherstellen, dass Ihr Körper optimal mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt wird. Statt sich auf eine spezifische Diät zu konzentrieren, ist es besser, auf eine ausgewogene Nahrungszufuhr zu achten. Der Hauptfokus sollte darauf liegen, alle wichtigen Nährstoffe ausreichend abzudecken. Dazu zählen Proteine, Kohlenhydrate, Fette, Ballaststoffe und Vitamine. Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, magere Eiweißquellen und gesunde Fette sind dabei die Basis für Ausgewogenheit am Ernährungsplan. Gesunde Ernährung bedeutet außerdem, die Lebensmittel in der natürlichsten Form zu essen. Rohkost sollte also in den täglichen Speiseplan integriert werden. Vermeiden sollten Sie stark verarbeitete Lebensmittel und zuckerhaltige Getränke. So schaffen Sie bereits die Grundlage für eine ausgewogene und vor allem gesunde Ernährung.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Avocados and more

Die Macht der Superfoods: Gesunde Ernährung leicht gemacht

Superfoods sind in aller Munde – im wahrsten Sinne des Wortes. Diese nährstoffreichen Lebensmittel werden oft als Wundermittel für unsere Gesundheit gepriesen. In diesem Artikel werden wir verschiedene Superfoods und ihre gesundheitlichen Vorteile erkunden. Aber wir werden auch einen besonderen Fokus auf nachhaltigen Kaffee als Superfood legen und herausfinden, wie er Energie und Antioxidantien liefert.

Weiterlesen »

Grippe, Corona oder Erkältung? So funktioniert der Laien-Schnelltest

Winterzeit ist Erkältungszeit! Je kälter es draußen ist, desto mehr Menschen mit Schnupfen und Husten begegnen uns. Trotz aller Vorsicht kann es passieren, dass wir uns anstecken. Seit 2019 müssen wir nun aber nicht mehr nur zwischen Erkältung und Grippe unterscheiden! Mittlerweile ist auch Corona ein wichtiges Thema. Die Symptome können einem grippalen Infekt oder

Weiterlesen »