So viele Schritte sind gut fürs Herz

So viele Schritte sind gut fürs Herz

Ausgedehnte Spaziergänge schützen das Herz
Am angenehmsten ist ein Spaziergang zu zweit. Foto: pexelx.com

Es müssen nicht gleich 10 Tausend Schritte sein. Auch mit kürzeren Strecken tun Sie Ihrem Körper Gutes.

Zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation 10 000 Schritte am Tag. Dass auch weniger schon viel bringt, zeigt eine Studie von Forschern aus Hawaii, ver­öffentlicht in einem medizinischen Fachblatt: Ältere Männer mit Typ-2-Dia­betes, die gut zu Fuß waren, verringerten ihr Risiko für eine Herzkrankheit innerhalb von sieben Jahren auf das Niveau einer gesunden Kon­trollgruppe.

Die Patienten profitierten bereits, wenn sie am Tag mehr als 2,4 Kilometer gingen. Je nach Schrittlänge entspricht diese Strecke etwa 3400 bis 4000 Schritten.

Aber auch umgekehrt funktioniert es, leider: Legten die Probanden weniger als 400 Meter täglich zurück, war ihr Risiko für eine Herzkrankheit deutlich erhöht.

Fazit:Gehen Sie täglich zu Fuß. Wenn Sie Schmerzen haben, fangen Sie langsam an. Ihre Muskulatur muss sich oft erst wieder an die Bewegung gewöhnen. Mit der Zeit werden Ihre Beine und Ihr Rumpf kräftiger und Sie können längere Strecken zurücklegen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Den richtigen Zahnarzt in 5 einfachen Schritten finden

Ob Vorsorge, Nachsorge oder konkretes Problem – wer einen Zahnarzt braucht, der will nicht lange suchen müssen. Umso besser ist es, wenn man sich lieber sofort darum kümmert, einen Arzt zu finden, bei dem man sich wohlfühlt und der freie Termine hat. Aber wie macht man das richtig? Es gibt fünf einfache Schritte, die dafür

Weiterlesen »