Hornhaut hat keine Auswirkung auf Gefühl im Fuß

Hornhaut hat keine Auswirkung auf Gefühl im Fuß

Bei stark beanspruchten Fußsohlen bildet der Körper mehr Hornhaut
Starke Beanspruchung der Füße führt zu Hornhaut! Bild: pixabay.com

Hornhaut: Sie sieht nicht besonders schön aus, wirkt sich aber negativ auf unsere Gefühle in den Füßen aus, beweist jetzt eine Studie.

Werden die ­Fußsohlen stark ­beansprucht, ­reagiert unser Körper: Er bildet mehr Hornhaut. In der modernen Kosmetik gibt es zahlreiche Mittel, um sie zu entfernen. Allerdings muss das gar nicht sein, denn durch die Schutzschicht verlieren die Sohlen überhaupt nicht an Empfindlichkeit, wie jetzt eine Studie zeigt.

Die Forscher der Harvard-Universität in Cambridge (USA) untersuchten die Füße von Amerikanern und Kenianern. Manche der Probanden trugen ­immer Schuhe, andere gingen stets barfuß. Die Barfußgänger hatten zwar eine 30 Prozent dickere Hornhaut, reagierten auf Berührungsreize aber genauso sensibel, ­berichten die Wissenschaftler in Nature.

Also: Auch eine dicke Hornhaut hilft nicht, wenn man auf den Fußsohlen sehr kitzelig ist. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Omega-3-Fettsäuren: 5 Vorteile für Ihre Gesundheit

Omega-3-Fettsäuren sind – im wahrsten Sinne des Wortes – in aller Munde. Alleine in den USA hat sich der Konsum in den letzten 10 Jahren mehr als verdreifacht und er wird sich in den kommenden zwei Jahren noch einmal verdoppeln. Der Grund: diesen Fischsäuren wird eine geradezu magische Gesundheitswirkung nachgesagt. Was sind Omega-3-Fettsäuren? Omega-3 Fettsäuren

Weiterlesen »