Angeschwollene Knöchel und Beine: Diese Produkte können Ihnen helfen!

Angeschwollene Knöchel und Beine: Diese Produkte können Ihnen helfen!

Angeschwollene Knöchel sollten Sie auf jeden Fall ernst nehmen. Mit diesen simplen Produkten kriegen Sie die Schwellungen in den Griff.
Frau hält sich schmerzenden Knöchel
Angeschwollene Knöchel können mit der Zeit schmerzhaft werden.

Geschwollene Beine und Knöchel können schmerzhaft und unangenehm sein. Meist schwellen die Knöchel an, weil Wasser aus den kleinen Blutgefäßen austritt und sich im umliegenden Gewebe sammelt. Es wird nicht mehr abtransportiert. Das kann zwar in jedem Teil des Körpers passieren, in den Beinen und Knöcheln kommt es jedoch am häufigsten vor.

Die Ursachen für angeschwollene Knöchel

  • Langes Stehen, etwa bei der Arbeit
  • Schuhe, die schlecht passen – meist sind sie zu eng
  • Schwangere haben oft angeschwollene Beine im letzten Trimester
  • Schlechte Ernährung
  • Medikamente
  • Verschiedene chronische Krankheiten

Das passiert, wenn man angeschwollene Knöchel nicht behandelt

Ignorieren Sie angeschwollene Knöchel nicht. Die Symptome können sich sonst verschlechtern:

  • Die Schwellungen werden schlimmer und schmerzvoller
  • Probleme beim Gehen
  • Steifheit
  • Die Haut wird gespannt und gereizt
  • Zunehmende Gelenkschmerzen

Auch interessant: Fersenschmerzen nach dem Aufstehen: Das hilft!

Diese Produkte können bei angeschwollenen Knöcheln helfen:

Es gibt verschiedene Produkte, die Ihnen helfen, Ihre geschwollenen Knöchel zu lindern: 

Die einfachste und logischste aller Methoden: Die Beine hochlagern, damit das Blut leichter wieder zum Herzen zurückfließen kann und die Schwerkraft nicht ganz so hart arbeitet. Am besten, man legt sich dazu jeden Abend auf der Couch ein solches Kissen unter die Unterschenkel.

Durch den Druck, den diese Strümpfe ausüben, helfen sie den Venen dabei, das Blut und damit auch das Wasser zurück nach oben zum Herzen zu pumpen.

Ein Fußmassagegerät ist eine einfache Möglichkeit, die Durchblutung zu erhöhen. Auch dadurch fließt das Blut wieder leichter zurück zum Herzen. Außerdem ist die Wärme auf den Fußsohlen sehr angenehm. Ideal, um sich einfach damit vor den Fernseher zu setzen und zu entspannen.

Was für die Füße gibt, gibt es natürlich auch für die Beine. Mit Luft werden hier die Wadel und Füße massiert. Die Durchblutung wird gefördert, die Beine schwellen schon nach ein paar Behandlungen weniger an. Funktioniert, ist allerdings auch die kostspieligste Variante. 

Wann Sie wegen angeschwollenen Knöcheln zum Arzt gehen sollten:

Beobachen Sie Ihre Schwellung. Sprechen Sie auf jeden Fall mit Ihrem Arzt, wenn

  • nur ein Knöchel angeschwollen ist
  • plötzlich auftritt und schmerzhaft ist
  • Sie Fieber bekommen
  • Sie unter Diabetes leiden

Fotonachweis von oben nach unten: Canstock.com, 4x Amazon.de

Disclaimer: Dieser Artikel wurde sorgfältig recherchiert und steht Ihnen kostenfrei zur Verfügung. Wenn Sie eines der Produkte kaufen, erhalten wir eine kleine Provision von Amazon. Damit decken wir unsere Kosten. Sie zahlen dadurch nicht mehr. 

Das könnte Sie auch interessieren: