Frühtest für Alzheimer entwickelt

Frühtest für Alzheimer entwickelt

Bluttest: Ein bestimmter Eiweißstoff kann auf Alzheimer hinweisen
Jahrelange Forschungsarbeit ist der Entdeckung vorausgegangen.

Je früher Alzheimer behandelt wird, desto größer ist die Wirksamkeit der Medikamente. Daher ist Früherkennung ein wichtiger Schritt

Forscher aus Tübingen haben einen Bluttest entwickelt, der Alzheimer bereits 16 Jahre vor dem Auftreten erster Demenz-Symptome feststellen kann. An die Studie in Nature Medicine knüpft sich die Hoffnung auf eine effektivere Behandlung. Bislang verfügbare Therapien zeigen nur geringe Wirkung. Der Frühtest ist derzeit noch nicht erhältlich.

 

Hintergrund:Im Gehirn der zukünftigen Patienten bilden sich schon Ablagerungen, Nervenzellen werden bereits zerstört. Das passiert, wenn die Betroffenen eigentlich noch gesund sind und keine Symptome aufweisen.

 

Die Alzheimerbehandlung könnte hier ansetzen: Je früher man Medikamente dagegen einsetzt, desto wirkungsvoller könnten Sie sein, sagen Forscher.

 

Bildautor: pixabay.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Überbein am Handgelenk: Das steckt dahinter

Ein Überbein am Handgelenk ist recht häufig. Menschen jeden Alters können davon betroffen sein, egal ob Mann oder Frau.  Medizinisch wird das Überbein als Ganglion bezeichnet. Es handelt sich dabei um eine gutartige, mit Flüssigkeit gefüllte Zyste. Auf das Überbein kann man drauf drücken, es lässt sich normalerweise hin und her schieben.  In den meisten

Weiterlesen »