Saunabesuche reduzieren Herzinfarkt-Risiko

Saunabesuche reduzieren Herzinfarkt-Risiko

Wer täglich in die Sauna geht, bleibt länger gesund!
Saunieren ist gesund

Saunieren ist gesund, das ist mittlerweile hinlänglich bekannt. Forscher haben jetzt die positive Wirkung eines Saunaganges auf das Herz nachgewiesen. 

Herzinfarkt, Schlaganfall und Herzinsuffizienz sind Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, die nach wie vor zu den häufigsten Todesursachen in Österreich und weltweit zählen. Ein deutlich reduziertes Risiko, an einer Herz-Kreislauferkrankung zu versterben haben Personen, die gerne in die Sauna gehen. Zu dieser Erkenntnis gelangen jetzt Forscher der medizinischen Universität Innsbruck zusammen mit – natürlich – finnischen Forschern.

Allerdings muss man dafür vor allem regelmäßig und häufig schwitzen: Männer und Frauen, die vier bis sieben Mal wöchentlich die Sauna besuchten, hatten ein um 70% geringeres Risiko, im Beobachtungszeitraum an einer Herz-Kreislauferkrankung zu versterben; bei jenen, die zwei bis drei Mal wöchentlich saunierten, war dieses Risiko immerhin noch um 29% reduziert.

Der Grund für die gesunde Wirkung: Häufige Saunagänge regulieren den Blutdruck und beeinflussen auch die Herzfrequenz positiv.

Fotocredit: Pixabay.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Schmerzen beim Urinieren (Dysurie): Häufige Ursachen und Behandlung

Wenn Sie ein besonders unangenehmes Brennen und schmerzhaftes Stechen beim Wasserlassen bemerken, könnten Sie an Dysurie erkrankt sein. Häufiger sind Frauen betroffen, aber auch Männer können an einer Dysurie leiden. Winzige Läsionen (Zerstörung von Gewebe- oder Zellverbänden durch Verletzung oder Krankheitsprozesse) können durch den Kontakt mit Urin sehr schmerzhaft sein. Worin liegen die Ursachen einer

Weiterlesen »