Wer sich bewegt, lebt selbständiger - Einfach Gesund

Wer sich bewegt, lebt selbständiger

Studie: Nur jeder 3. Österreich macht im Alter ausreichend Bewegung
Bewegung im Alter macht Spaß, hält jung und sorgt für Unabhängigkeit.

Nur jeder dritte Österreicher über 65 bewegt sich ausreichend. Dabei könnten wir viel selbständiger sein, wenn wir täglich eine halbe Stunde spazieren.

Wer sich bis ins Alter regelmäßig bewegt, tut sich mit seinem persönlichen Alltag leichter, bleibt länger selbständig und ist nicht auf fremde Hilfe angewiesen. Zu dieser das sind die zentralen Ergebnisse einer aktuellen Studie an der MedUni Wien. Mitgemacht haben dabei über 3.000 Männer und Frauen in Österreich über 65 Jahren. Dabei Der persönliche Alltag umfasst dabei alle Tätigkeiten des täglichen Lebens: vom selbständigen Aufstehen, dem Waschen, Einkaufen, Kochen, den Haushalt führen, aber auch Medikamente richtig einnehmen und Geldgeschäfte abwickeln.

Österreicher sind Bewegungsmuffel

Allerdings: Zwar ist Bewegung im Alter gesund. Aber nur ein Drittel der untersuchten Personen hielten sich an die Empfehlungen. Richard Crevenna, einer der Ärzte, die an der Studie mitgearbeitet haben, meint: „Was mich immer wieder überrascht ist, dass trotz des erwiesenen Benefits von Bewegung nach wie vor viel zu viele Menschen viel zu wenig körperlich aktiv sind!

Die Wiener Studienautoren empfehlen ein Bewegungsprogramm, das für alle zu bewältigen ist: Pro Woche zweimal muskelkräftigende Einheiten wie Kniebeigen mit eine Sessel – das ist die klassische Übung für ältere Personen – oder Kraftübungen mit einem Theraband oder im Fitness-Center sowie insgesamt zweieinhalb Stunden pro Woche eine leichte Ausdaueraktivität, wie ein schnellerer Spaziergang.

Fotocredit: Pixabay.com

Das könnte Sie auch interessieren: